Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Relegation: SGOEE verliert - 3 Bliestal-Absteiger!    [Ändern]

 Was für ein Relegationsspieltag: Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen verliert das Aufstiegsfinale, aber auch der SV Röchling Völklingen verpasst den Aufstieg in die Regionalliga und lässt damit drei Bliestal-Teams absteigen. Alle Infos auf SCB-Online...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 5. Juni 2019

Auch in der Saison 2018/2019 steht nach dem Ende der regulären Spielzeit die Relegationsrunde auf dem Programm. Vom 29. Mai 2019 bis zum 5. Juni 2019 stehen dabei unter anderem die Relegationsrunden um den Aufstieg in die Landesligen und die Bezirksligen an. SCB-Online schafft den Überblick über die anstehenden Relegationsspiele, die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert, da noch nicht alle Termine und Spielorte fixiert sind:



Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen zog am Sonntag ins Finale um den Bezirksliga-Aufstieg im Nordosten ein, verpasste aber den Aufstieg (Foto: Sprunck)




Relegationsrunde Saarländischer Fußballverband Saison 2018/2019

Relegation um den Saarlandliga-Aufstieg:
Der Sieger des Entscheidungsspiels steigt in die Saarlandliga auf

Freitag, den 31. Mai 2019 um 19:00 Uhr (in Hasborn):
FC Reimsbach (Zweiter Verbandsliga Südwest) – SG Lebach-Landsweiler (Zweiter Verbandsliga Nordost) 3:2
Der FC Reimsbach steigt in die Saarlandliga auf, die SG Lebach-Landsweiler verbleibt in der Verbandsliga Nordost.



Relegation um den Verbandsliga-Aufstieg:
Der jeweilige Sieger der beiden Entscheidungsspiele steigt in die ihm zugeordnete Verbandsliga (Nordost bzw. Südwest) auf

Donnerstag, den 30. Juni 2019 (in Wiesbach):
SV Überroth (Zweiter Landesliga Nord) – SVGG Hangard (Zweiter Landesliga Ost) 1:3
Die SVGG Hangard steigt in die Verbandsliga Nordost auf. Der SV Überroth verbleibt in der Landesliga Nord.

Donnerstag, den 30. Juni 2019 (in Körprich):
SV Weiskirchen (Zweiter Landesliga West) – SV Gersweiler (Zweiter Landesliga Süd) 5:6 n.E.
Der SV Gersweiler steigt in die Verbandsliga Südwest auf. Der SV Weiskirchen verbleibt in der Landesliga West.

Relegation um den Landesliga-Aufstieg:
Der jeweilige Sieger der beiden Entscheidungsrunden steigt in die ihm zugeordnete Landesliga (Nord, Ost, Süd bzw. West) auf
Regularien: Bei den Aufstiegsspielen der Tabellenzweiten der Bezirksligen entscheiden in der Abschlusstabelle dieser Entscheidungsrunde bei Punktgleichheit die Tordifferenz, dann die höhere Anzahl der erzielten Tore. Ist auch diese gleich, wird ein Elfmeterschießen durchgeführt. Die Spielorte werden vom Verbandsspielausschuss festgelegt.
Verzichtet eine dieser Mannschaften auf den Aufstieg oder einer dieser Vereine ist bereits in der Landesliga mit einer Mannschaft im Spielbetrieb vertreten oder eine Mannschaft nimmt einen freien Platz in der ihr zugeteilten Spielklasse ein, so ermitteln nur die restlichen Mannschaften den zusätzlichen Aufsteiger. Dieses Spiel findet auf neutralem Platz statt.
Wird während der bereits begonnenen Spielrunde ein Platz in einer der beiden Landesligen frei und kommt hierfür aufgrund der Klassenzuteilung nur eine Mannschaft in Frage, wird dieser Platz vergeben. Die Mannschaft scheidet aus der Spielrunde aus. Der Sieger aus der Begegnung der verbliebenen Mannschaften steigt als zusätzlicher Aufsteiger ebenfalls in eine der beiden Landesligen auf. Verbleibt nur noch eine Mannschaft, muss diese ein Entscheidungsspiel gegen den besten Absteiger der Landesliga, der diese Mannschaft zugeteilt ist, um den Aufstieg bzw. Verbleib machen.



Nordost (Sieger der Relagtionsrunde steigt in ihm zugeordnete Landesliga auf)

Zweiter Bezirksliga St. Wendel, Zweiter Bezirksliga Homburg und Zweiter Bezirksliga Neunkirchen spielen in einer Dreierrunde.
Teilnehmer: SV Humes (Zweiter Bezirksliga Neunkirchen), SV Reiskirchen (Zweiter Bezirksliga Homburg), SC Alsweiler (Zweiter Bezirksliga St. Wendel)

Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (in Rohrbach):
Spiel 1: SV Reiskirchen (Zweiter Bezirksliga Homburg) – SV Humes (Zweiter Bezirksliga Neunkirchen) 0:4


Sonntag, den 2. Juni 2019 um 15:00 Uhr (in Merchweiler):
Spiel 2: SV Reiskirchen (Verlierer Spiel 1)* – SC Alsweiler (Zweiter Bezirksliga St. Wendel)



Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 19:00 Uhr (in Wustweiler):
Spiel 3: SV Humes (Sieger Spiel 1)** - SC Alsweiler (Zweiter Bezirksliga St. Wendel) 5:0

* = Bei Remis Bezirksliga Homburg
** = Bei Remis Bezirksliga St. Wendel

Tabelle:
1. SV Humes (Zweiter Bezirksliga Neunkirchen) 3P 4:0T
2. SC Alsweiler (Zweiter Bezirksliga St. Wendel) 0:0T
3. SV Reiskirchen (Zweiter Bezirksliga Homburg) 0P 0:4T


Der SV Reiskirchen füllt als Nachrücker den freien Platz in der Landesliga Ost automatisch auf. Der SC Alsweiler (Zweiter Bezirksliga St. Wendel) und der SV Humes (Zweiter Bezirksliga Neunkirchen) spielen den freien Landesliga-Platz unter sich aus. Der Sieger steigt in die Landesliga Nord auf. Der SV Humes (Zweiter Bezirksliga Neunkirchen) sichert sich den Aufstieg in die Landesliga Nord. Der SC Alsweiler (Zweiter Bezirksliga St. Wendel) verbleibt in der Bezirksliga St. Wendel.


Südwest (Sieger der Relagtionsrunde steigt in ihm zugeordnete Landesliga auf)

Zweiter Bezirksliga Saarlouis, Zweiter Bezirksliga Saarbrücken und Zweiter Bezirksliga Merzig-Wandern spielen in einer Dreierrunde.
Teilnehmer: VfB Tünsdorf (Zweiter Bezirksliga Merzig-Wadern), TuS Bisten (Zweiter Bezirksliga Saarlouis), FV Fechingen (Zweiter Bezirksliga Saarbrücken)

Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (bei FC Beckingen):
Spiel 1: VfB Tünsdorf (Zweiter Bezirksliga Merzig-Wadern) – FV Fechingen (Zweiter Bezirksliga Saarbrücken) 2:1


Sonntag, den 2. Juni 2019 um 15:00 Uhr (bei SF Heidstock):
Spiel 2: FV Fechingen (Verlierer Spiel 1)* – TuS Bisten (Zweiter Bezirksliga Saarlouis)



Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 19:00 Uhr (bei SF Rehlingen):
Spiel 3: VfB Tünsdorf (Sieger Spiel 1)** - TuS Bisten (Zweiter Bezirksliga Saarlouis) 3:1

* = Bei Remis Bezirksliga Merzig-Wadern
** = Bei Remis Bezirksliga Saarlouis

Tabelle:
1. VfB Tünsdorf (Zweiter Bezirksliga Merzig-Wadern) 3P 2:1T
2. TuS Bisten (Zweiter Bezirksliga Saarlouis) 0P 0:0T
3. FV Fechingen (Zweiter Bezirksliga Saarbrücken) 0P 1:2T


Der FV Fechingen füllt den freien Platz in der Landesliga Süd als Nachrücker automatisch auf. Der VfB Tünsdorf (Zweiter Bezirksliga Merzig-Wadern) und der TuS Bisten (Zweiter Bezirksliga Saarlouis) spielen den Aufstiegsplatz unter sich aus. Der Sieger steigt in die Landesliga West auf. Der Der VfB Tünsdorf (Zweiter Bezirksliga Merzig-Wadern) steigt in die Landesliga West auf, der TuS Bisten (Zweiter Bezirksliga Saarlouis) verbleibt in der Bezirksliga Saarlouis.




Relegation um den Bezirksliga-Aufstieg:
Der jeweilige Sieger der beiden Entscheidungsrunden steigt in die ihm zugeordnete Bezirksliga (Homburg, Neunkirchen, St. Wendel, Saarbrücken, Merzig-Wadern bzw. Saarlouis) auf
Regularien: Verzichtet eine der acht bzw. sieben Mannschaften auf den Aufstieg oder einer der Vereine ist in der Bezirksliga bereits mit einer Mannschaft im Spielbetrieb vertreten, so ermitteln die restlichen Mannschaften den Aufsteiger.
Die jeweiligen Begegnungen werden ausgelost. Der Sieger der Entscheidungsrunde steigt in die jeweils zugehörige vom Verbandsspielausschuss festgelegte Bezirksliga auf. Verzichtet eine dieser Mannschaften auf den Aufstieg oder einer dieser Vereine ist bereits in der Bezirksliga mit einer Mannschaft im Spielbetrieb vertreten oder eine Mannschaft nimmt einen freien Platz in der ihr zugeteilten Spielklasse ein, so ermitteln nur die restlichen Mannschaften den zusätzlichen Aufsteiger. Die Spiele finden auf neutralem Platz statt.
Sobald in der bereits laufenden Spielrunde eine oder mehrere Mannschaften aufgrund der Klassenzuteilung als vorzeitige Aufsteiger feststehen, werden diese Plätze vergeben. Die restlichen Mannschaften ermitteln in der ausgelosten Reihenfolge einen zusätzlichen Aufsteiger.



Nordost (Der Finalsieger steigt in ihm zugeordnete Bezirksliga auf)
Als zusätzlicher Aufsteiger steigt im Nordosten der Sieger einer Entscheidungsrunde zwischen den Tabellenzweiten der Kreisligen A Saarpfalz, Blies, Höcherberg, Nahe Bliestal und Theel in die ihm zugeteilte Bezirksliga auf.

Teilnehmer: SV Bexbach (Zweiter Kreisliga A Saarpfalz), 1. FC Niederkirchen (Zweiter Kreisliga A Blies), SVGG Hangard II (Zweiter Kreisliga A Höcherberg), SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen (Zweiter Kreisliga A Bliestal), SV Göttelborn (Zweiter Kreisliga A Theel), VfR Otzenhausen (Zweiter Kreisliga A Nahe)

Vorrunde:
Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (in Fürth):
Spiel 1: SV Bexbach (Zweiter Kreisliga A Saarpfalz) – 1. FC Niederkirchen (Zweiter Kreisliga A Blies) 2:3

Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (in Grügelborn):
Spiel 2: SVGG Hangard II (Zweiter Kreisliga A Höcherberg) – VfR Otzenhausen (Zweiter Kreisliga A Nahe) 1:5

Freilos: SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen (Zweiter Kreisliga A Bliestal), SV Göttelborn (Zweiter Kreisliga A Theel)


Halbfinale:
Sonntag, den 2. Juni 2019 um 15:00 Uhr (Ort folgt):
H1: 1. FC Niederkirchen (Zweiter Kreisliga A Blies) - VfR Otzenhausen (Zweiter Kreisliga A Nahe) 3:2


Sonntag, den 2. Juni 2019 um 15:00 Uhr (bei Hellas Bildstock):
H2: SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen (Zweiter Kreisliga A Bliestal) - SV Göttelborn (Zweiter Kreisliga A Theel) 2:1


Finale:
Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 19:00 Uhr (in Einöd-Ingweiler):
1. FC Niederkirchen (Zweiter Kreisliga A Blies) - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen (Zweiter Kreisliga A Bliestal) 4:2

Der 1. FC Niederkirchen (Zweiter Kreisliga A Blies) steigt in die Bezirksliga St. Wendel auf. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen (Zweiter Kreisliga A Bliestal) verbleibt in der Kreisliga A.



Südwest (Der Finalsieger steigt in ihm zugeordnete Bezirksliga auf)
Als zusätzlicher Aufsteiger steigt im Südwesten der Sieger einer Entscheidungsrunde zwischen den Tabellenzweiten der Kreisligen A Untere Saar, Saarbrücken, Saar, Warndt, Prims, Hochwald, Südsaar und Halberg in die ihm zugeteilte Bezirksliga auf.

Teilnehmer: VfB Differten (Zweiter Kreisliga A Saar), FC Rastpfuhl II (Zweiter Kreisliga A Südsaar), FSV Lauterbach oder ATSV Saarbrücken (Zweiter Kreisliga A Warndt)*, FC Neuweiler (Zweiter Kreisliga A Halberg), FV Fischbach II (Zweiter Kreisliga A Saarbrücken), FSV Hemmerdorf II (Zweiter Kreisliga A Prims), SF Saarfels (Zweiter Kreisliga A Untere Saar), SV Thailen (Zweiter Kreisliga A Hochwald)

* = Die Meisterschaftsentscheidung in der Kreislga A Warndt fällt im Entscheidungsspiel (s. unten)


Vorrunde:

Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (Ort folgt):
Spiel 1: SF Saarfels (Zweiter Kreisliga A Untere Saar) – FV Fischbach II (Zweiter Kreisliga A Saarbrücken)
*


Sonntag, den 2. Juni 2019 um 15:00 Uhr in (bei SF Saarbrücken):
Spiel 2: VfB Differten (Zweiter Kreisliga A Saar) – ATSV Saarbrücken (Zweiter Kreisliga A Warndt) 4:1


Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (in Rissenthal):
Spiel 3: FSV Hemmerdorf II (Zweiter Kreisliga A Prims) – SV Thailen (Zweiter Kreisliga A Hochwald) ABBRUCH
Die Partie wurde nach einer Rudelbildung abgebrochen, die Wertung der Partie durch den Saarländischen Fußballverband war ein Sieg für den FSV Hemmerdorf II, der zum Zeitpunkt des Spieabbruchs mit 5:4 in Führung lag, der SV Thailen hatte vier Rote Karten erhalten.


Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (in Saarbrücken Ensheim):
Spiel 4: FC Rastpfuhl II (Zweiter Kreisliga A Südsaar) – FC Neuweiler (Zweiter Kreisliga A Halberg) 5:1

* = Der FV Fischbach spielt mit seiner Ersten Mannschaft in der Bezirksliga Saarbrücken und hat dort auf Rang drei die Relegationsrunde und den Aufstieg verpasst. Untere Mannschaften, die an Meisterschaftsrunden aufstiegsberechtigter Mannschaften teilnehmen, sind nach §30 (5) der Spielordnung berechtigt, in eine höhere Spielklasse aufzusteigen, höchstens jedoch in eine Klasse die unter der nächst höheren Mannschaft liegt. Daher ist der FV Fischbach II nicht aufstiegsberechtigt und kann auch nicht an der Releagtionsrunde teilnehmen. Dafür kann es auch keinen Nachrücker geben: Ein Tabellendritter, -vierter etc. kann nur aufsteigen, wenn ein Platz in der nächsthöheren Spielklasse frei ist; er kann nicht an den Aufstiegsspielen in die höhere Liga teilnehmen (Ausnahme: Saarlandliga)


Halbfinale:
Mittwoch, den 5. Juni 2019 um 19:00 Uhr (in Ensdorf):
H1: SF Saarfels (Zweiter Kreisliga A Untere Saar) - VfB Differten (Zweiter Kreisliga A Saar) 1:3


Sonntag, den 2. Juni 2019 um 15:00 Uhr (in Ludweiler):
H2: FSV Hemmerdorf II (Zweiter Kreisliga A Prims) - FC Rastpfuhl II (Zweiter Kreisliga A Südsaar) 0:2*

* = Da auf Seiten des FC Rastpfuhl II ein nicht-spielberechtigter Akteur eingesetzt wurde, wurde die Partie vom Saarländischen Fußballverband zu Gunsten des FSV Hemmersdorf II gewertet. Nachtrag: Da der Wechsel des Spielers ohne Wissen des FC Rastpfuhl vollzogen wurde, gab der SFV am Freitag bekannt, dass der FC Rastpfuhl II nun doch ins Finale einzieht. Mehr Infos hier: Relegation: Rastpfuhl II doch im Finale!.



Finale:
Samstag, den 8. Juni 2019 um 16:00 Uhr (in Schaffhausen):
VfB Differten (Zweiter Kreisliga A Saar) - FC Rastpfuhl II (Zweiter Kreisliga A Südsaar) FSV Hemmerdorf II (Zweiter Kreisliga A Prims) FC Rastpfuhl II (Zweiter Kreisliga A Südsaar)




Vorsorgliches Entscheidungsspiel Platz 13 Bezirksliga Merzig-Wadern:
Rang 13 in der Bezirksliga Merzig-Wadern könnte ein Abstiegsplatz sein: Die SG Perl-Besch II und der SC Büschfeld sind punktgleich und trennten sich im direkten Vergleich 4:0 und 1:5 so dass ein Entscheiungsspiel stattfindet. Der Verlierer belegt den potentiellen Abstiegsrang 13:


Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (in Menningen):
SG Perl-Besch II - SC Büschfeld 2:1

Damit schließt die SG Perl-Besch II die Saison auf Rang 13 ab, der SC Büschfeld belegt den potentiellen Abstiegsrang 14 und muss um den Klassenverbleib bangen.


Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der Kreisliga A Warndt:
Der FSV Lauterbach und der ATSV Saarbrücken stehen zum Saionende mit 74 Punkten punktgleich an der Tabellenspitze der Kreisliga A Warndt. Ein Entscheidungsspiel muss die Meisterschaft entscheiden. Der Sieger des Spiels ist Meister der Kreisliga A Warndt und steigt in die ihm zugeordnete Bezirksliga auf. Der Verlierer zieht in die Relegationsrunde um den Bezirksliga-Aufstieg ein:


Mittwoch, den 29. Mai 2019 um 19:00 Uhr (in Völklingen Fürstenhausen):
FSV Lauterbach - ATSV Saarbrücken 2:1

Der FC Lauterbach ist Meister der Kreisliga A Warndt. Der ATSV Saarbrücken steht in der Abschlusstabelle auf Rang zwei und zieht als Vizemeister in die Relegationsrunde ein.


Entscheidungsspiel um die Meisterschaft der Kreisliga B Saar:
Der FV Diefflen III und der TuS Bisten III stehen zum Saionende mit 48 Punkten punktgleich an der Tabellenspitze der Kreisliga B Saar. Ein Entscheidungsspiel muss die Meisterschaft entscheiden. Der Sieger des Spiels ist Meister der Kreisliga BSaar. Die Teams sind nicht aufstiegsberechtigte Reserven:


Sonntag, den 1. Juni 2019 um 17:00 Uhr (Ort folgt):
FV Diefflen III - TuS Bisten III 5:6 n.E.
Der TuS Bisten III geht als Meister der Kreisliga B Saar durchs Ziel. Die Teams sind alle nicht aufstiegsberechtigte Reserven, daher steigt keines der beiden Teams auf.



Die Relegations-Ergebnisse vom Mittwoch sorgen dafür, dass viele Entscheidungen gefallen sind und einige Vereinen weinen, obwohl sie nicht spielten:

Verbandsliga Nordost: Auf die Verbandsliga Nordost hatte der Aufstieg der SVGG Hangard nur die Auswirkung, dass nun sicher die SVGG Hangard statt dem Vizemeister aus der Landesliga Nord in die Spielklasse kommt, an der Arithmetik änderte dies aber zunächst nichts. Durch die Niederlage der SG Lebach-Landsweiler im Relegationsspiel um den Saarlandliga-Aufstieg gegen den FC Reimsbach ändert sich aber einiges: Der SV Rohrbach steigt durch den verpasstem Aufstieg des SV Röchling Völklingen und den daraus resultierenden Abstieg des FSV Jägersburg in die Saarlandliga in die Verbandsliga Nordost ab und bestimmt das Schicksal der SpVgg Einöd-Ingweiler (14ter), die damit in die Landesliga Ost absteigt.

Landesliga Ost: In der Landesliga Ost verändert sich die Situation wenig: Der SV Beeden (Absteiger in Bezirksliga Homburg), der SV Schwarzenbach (Meister) und die SVGG Hangard (Relegationsieger) verlassen die Liga nach oben bzw. unten. Von unten kommt die SG Erbach (Meister Bezirksliga Homburg), von oben die SpVgg Einöd-Ingweiler (Absteiger aus Verbandsliga Nordost) deren Abstieg nun besiegelt ist. Es ist also ein Platz in der Landesliga Ost frei, den der SV Reiskirchen (Vizemeister Bezirksliga Homburg) einnimmt. Die ASV Kleinottweiler hält die Spielklasse nun sicher und es bleibt bei einem Absteiger (SV Beeden).

Bezirksliga Homburg: Die SG Erbach (Meister), der SV Reiskirchen (Nachrücker) und die SG Bliesgau II (Absteiger in Kreisliga A) verlassen die Spielklasse. Neu sind der SV Kirkel (Meister Kreisliga A Bliestal) und die SpVgg Einöd-Ingweiler II (Meister Kreisliga A Saarpfalz) sowie der SV Beeden (Absteiger Landesliga Ost). Damit ist die Liga ausgeglichen und sowohl der TuS Rentrisch (15ter) als auch der SV Oberwürzbach (16ter) dürfen den Klassenverbleib bejubeln. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen verpasst den Aufstieg in die Bezirksliga Homburg im Relegationsfinale und hat aufgrund der Ergebnisse in der Relegationsrunde der Oberliga-Vizemeister auch keine Chance mehr auf einen Nachrückerplatz.

Damit sind die Fragezeichen im Bliestal also verschwunden: Gleich drei Teams steigen mit dem FSV Jägersburg, dem SV Rohrbach und der SpVgg Einöd-Ingweiler am Mittwochabend ab, ohne selbst gespielt zu haben. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen verpasst den Aufstieg und einzig der Tu’S Rentrisch darf über die Konstellation jubeln, ist sie doch gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt.





Relegation: Letztes Bezirksliga-Ticket v
Der VfB Differten sichert sich das letzte Aufstiegs-Ticket, das in der Relegation zu vergeben war un [...]  >>
      | 0 Kommentare | 360 Klicks |

Der große SCB-Online-Sommer-Transfertick
Auch der Sommer 2019 startet mit jeder Menge Transfers. SCB-Online hält die User wie immer mit einem [...]  >>
      | 99 Kommentare | 8369 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 5. Juni 2019

Aufrufe:
3132
Kommentare:
27

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Helmut (PID=685)schrieb am 05.06.2019 um 23:05 Uhr
Dann kostet es den TUS aus Rentrisch eben nächste Saison....
 
 6  
 11

SCB-Onlineschrieb am 06.06.2019 um 07:38 UhrPREMIUM
Das Aufstiegsfinale um den Bezirksliga-Aufstieg im Südwesten wurde terminiert: Am Samstag, den 8. Juni 2019 um 16:00 Uhr in Schaffhausen treffen der VfB Differten (Zweiter Kreisliga A Saar) und der FSV Hemmerdorf II (Zweiter Kreisliga A Prims) aufeinander.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Besserwisser (PID=1962)schrieb am 06.06.2019 um 12:26 Uhr
Geh Cornflakes zählen Helmut!
 
 4  
 2

Die Hoffnung stirbt nie (PID=105)schrieb am 06.06.2019 um 13:44 Uhr
Wenn es wieder nur einen Absteiger geben wird, wie dieses jahr, wird der Sv Oberwürzbach der heißeste Anwärter auf die Rote Laterne sein.
 
 5  
 0

SCB-Onlineschrieb am 07.06.2019 um 11:06 UhrPREMIUM
Neue Entwicklung bei der Aufstiegsrunde im Südwesten: Da der Wechsel des Spielers ohne Spielberechtigung ohne Wissen des FC Rastpfuhl vollzogen wurde, gab der SFV am Freitag bekannt, dass der FC Rastpfuhl II nun doch ins Finale einzieht. Mehr Infos hier: Relegation: Rastpfuhl II doch im Finale!.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Zugucker (PID=84700)schrieb am 07.06.2019 um 15:41 Uhr
wenn jetzt doch noch eine Mannschaft wegfallen würde z. B. abmelden o.ä. würde dann die SGOEE noch aufsteigen oder was passiert dann??
 
 0  
 0

Kevin (PID=17684)schrieb am 07.06.2019 um 17:45 Uhr
Nein, das wäre dann der erste Absteiger für die Saison 19/20
 
 0  
 0

SCB-Onlineschrieb am 07.06.2019 um 22:02 UhrPREMIUM
@ Zugucker: Die Konsequenz hängt auch vom Zeitpunkt eines Rückzuges ab und ist in Paragraph 36 Absatz 1 der Spielordnung des Saarländischen Fußballverbandes geregelt: Mannschaften, die nach Beginn des Spieljahres (1. Juli) und bis zum 31. Dezember zurückgezogen werden, gelten als erster Absteiger und werden in der darauffolgenden Spielrunde in der untersten aufstiegsberechtigten Spielklasse eingeteilt.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Besorgter Fan des SV K (PID=46128)schrieb am 10.06.2019 um 10:35 Uhr
@Helmut @Die Hoffnung stirbt zuletzt Ich bin auch der Meinung das Rentrisch und Oberwürzbach Kandidaten für die Rote Laterne sind. Allerdings ist für mich der SV Kirkel der Favorit auf den ersten Absteiger. Da ich nahe am Geschehen bin weiß ich was die letzten Wochen so passiert ist. Ich habe mit einigen Spielern gesprochen, die der gleichen Meinung sind dass das Hauptproblem für die neue Runde der Trainer sein wird. Man ist zwar aufgestiegen, allerdings trotz dem Trainer und nicht wegen dem Trainer. Das Training war die ganze Saison über nicht des Wortes \\\"Training\\\" würdigst. Der Aufstieg kam vielmehr aufgrund des sehr starken Spielerkaders zustande. Denn es wurde überhaupt keine Taktik trainiert, sondern es wurden einfach Spieler aufgestellt, die es dann aufgrund ihrer Klasse von sich aus geregelt haben. Mit diesem Kader wären alle anderen Trainer dieser Liga ebenfalls aufgestiegen. Deshalb ist der SVK für mich der erste Kandidat. In der neuen Liga wird die indivduelle Klasse des Kaders nicht reichen, wenn nicht vernüftig trainert wird und eine entsprechende Taktik einstudiert wird, sodass Spieler wissen wie sie sich verhalten sollen im Spiel. Neben dem taktischen wurde ebenfalls von einigen Spielern bestätigt, dass das zwischenmenschliche mehr als schlecht war. Hinzu kam, dass des öftern nicht nach Leistung sondern einige Spieler scheinbar einen Stammplatz hatten, obwohl sie sehr schlecht gespielt haben. Höhepunkt der Saison: ein Spieler der die ganze Saison mitgeschleift wurde und hauptsächlich durch Nichtleistung auffiel, wurde kurz vor der ersten Halbzeit zurecht ausgewechselt. Dieser Spieler wurde dann aber in Halbzeit 2 wieder eingewechselt, obwohl noch andere Spieler sich auf der Bank befanden. Die sich auf der Bank befindlichen Spieler wurden einfach links liegen gelassen, anstatt das der Trainer mit diesen Spielern kurz spricht und sich dazu erklärt. An diesem Beispiel zeigt sich auch wie der Umgang in der ganzen Saison mit dem Großteil der Spieler seitens des Trainers war. Deshalb muss die Vereinsführung schnellstens handeln und etwas unternehmen, um nicht nächste Saison direkt wieder abzusteigen, da es früher oder später zu massiven Problemen kommen wird, wenn es mal sportlich nicht so gut läuft wie in dieser Saison. Es müssen klärende Gespräche her, dass sich die Situation mit Training und Umgang mit den Spielern, grundlegend ändert. Sollte dieser Weg mit dem aktuellen Trainer nicht möglich sein, muss schnellstens gehandelt werden. Zum Abschluss sei noch angemerkt, ich bin Fan des SV Kirkel und würde mich über sportlichen Erfolg in der neuen Runde sehr freuen. Nur habe ich die vergangenen Tage erhebliche Zweifel bekommen, dass es aufgrund der obenbeschriebenen Probleme so kommen wird. Den ich bin davon überzeugt, dass mit diesem Kader ein sehr guter Tabellenplatz in der neuen Runden erreicht werden kann.
 
 16  
 38

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 11.06.2019 um 00:22 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 2  
 2

Harald Leibering (PID=45224)schrieb am 11.06.2019 um 12:57 Uhr
Das von 《Besorgter Fan》 geschriebene kann ich weitestgehend so bestätigen was die früheren Station angeht. Sowohl in Beeden als auch Ludwigsthal kam es letztendlich zum Bruch da sich Spieler und Trainer in die Haare bekamen. Ich wünsche dem SVK alles Gute für die neue Sasion.
 
 7  
 24

Kenner (PID=906)schrieb am 11.06.2019 um 13:00 Uhr
Aus welchem Grund wurde mein Kommentar Gelöscht ?
 
 0  
 0

SCB-Onlineschrieb am 11.06.2019 um 13:08 UhrPREMIUM
@ Kenner: Weil wir der Meinung sind, dass Sie, wenn Sie solche Vorwürfe erheben und O-Töne zitieren, mit Ihrem Namen dazu stehen sollten! Sie können sich gerne für einen Premiumkommentar unter Ihrem Realnamen registrieren, dann geben wir den Kommentar frei. Wenn die Aussagen stimmen und Sie zu selbigen stehen, sollte dies ja kein Problem darstellen...

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 13  
 1

Harald Leibering (PID=13224)schrieb am 12.06.2019 um 12:27 Uhr
@Kenner Ich wäre Ihnen sehr dankbar wenn Sie Ihren Kommentar in neutralerer Umgangsform formulieren können da mich der Inhalt Ihres Kommentares sehr interessiert.
 
 1  
 3

Zugucker (PID=205)schrieb am 13.06.2019 um 20:12 Uhr
Jägersburg3 ernsthaft abgemeldet?? Und SGOEE Aufsteiger????
 
 0  
 0

Insider (PID=5256)schrieb am 13.06.2019 um 21:26 Uhr
@Zugucker: JA!!!!
 
 0  
 0

Ralf Schneider (PID=22128)schrieb am 14.06.2019 um 21:44 Uhr
@SCB Online Redaktion Wieso wird dieser so herabwürdigende Kommentar von \\\"Besorgter Fan des SVK\\\" freigegeben obwohl kein klar erkennbarer Name verwendet, wenn kurz darauf ein Kommentar gesperrt wird wegen ich zitiere: <<@ Kenner: Weil wir der Meinung sind, dass Sie, wenn Sie solche Vorwürfe erheben und O-Töne zitieren, mit Ihrem Namen dazu stehen sollten! Sie können sich gerne für einen Premiumkommentar unter Ihrem Realnamen registrieren, dann geben wir den Kommentar frei. Wenn die Aussagen stimmen und Sie zu selbigen stehen, sollte dies ja kein Problem darstellen...>> Ich bin der Auffassung das hier mit zweiermaß handiert wird und würde mir eine Sperrrung dieses besagten Artikels wünschen, da dieser extrem herabwürdigend gegenüber mehreren Personen ist und nach meiner Auffassung nichts mit persönlicher Meinungsfreiheit zu tun hat, wenn ein Kommentar mit einem Decknamen verfasst wird.
 
 12  
 1

Marc Schaberschrieb am 14.06.2019 um 23:59 UhrPREMIUM
@Rolf Schneider: Wir müssen bei jedem Kommentar eine Entscheidung treffen, was nicht immer einfach und sicherlich auch nicht immer richtig ist. In diesem konkreten Fall wurden im gesperrten Fall Personen Zitate in den Mund gelegt, die wir weder bestätigen noch widerlegen können, auch weil das nicht unsere Aufgabe ist. Daher wurde der Kommentar gesperrt auch um die Diskussion nicht ausufern zu lassen. Da Sie den gesperrten Kommentar ja nicht kennen, finde ich es schon seltsam, dass Sie darüber urteilen. Gerne können Sie mich in dieser Sache persönlich kontaktieren, Sie finden unsere Kontaktdaten im Impressum.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 1  
 3

Ralf Schneider (PID=22128)schrieb am 15.06.2019 um 08:27 Uhr
Ich wurde wohl falsch verstanden. Ich möchte auf keinen Fall das der Artikel von <> entsperrt wird sondern meine Bitte ist es den Artikel von <> ebenfalls zu sperren, da in diesem Artikel unter anonymem Namen über Personen abgelästert wurde. Ich habe das Zitat eingefügt um darauf hin zu weisen, dass der Artikel von <> aufgrund des anonymen Schreibens gesperrt wurde.
 
 2  
 0

Vorstand SV Kirkel (PID=2488)schrieb am 19.06.2019 um 10:03 Uhr
Nachdem die Diskussionen zu dem Beitrag aus „der untersten Schublade“ offensichtlich nicht von alleine zu Ende gehen, wollen wir uns als Vorstand des SV Kirkel nun doch auch noch offiziell äußern. Wir blicken hier auf eine Doppelmeisterschaft zurück, die für die Erste mit 71 Punkten und 135:15 Toren zu Ende ging. Wir sind zweiter in der Fairnesstabelle und nach heutigem Stand wird kein Spieler den Verein verlassen. Der Meisterschaftskampf war bis zuletzt hoch spannend, extrem fordernd und man stand in jedem Spiel unter Erfolgsdruck und damit psychischer Anspannung. Normalerweise sollte diese Bilanz ganz alleine für sich sprechen und in Fußballerkreisen Respekt und Anerkennung erzeugen. Und zwar für alle Akteure! Hier ist aber offensichtlich irgendwo jemand - warum auch immer - frustriert, und weiß sich nur durch eine anonyme Diffamierung zu helfen. Wir bedauern es immer wieder, dass diese Plattform (die von Marc sicherlich nicht in diesem Sinne ins Leben gerufen wurde) von „besorgten Fans“, „Burgbuwe“ und weiteren geistreich auftretenden „Fakes“ als Bühne für ihre Hasskommentare genutzt wird. Wenn jemand wirklich etwas zu sagen hat, sind wir offen für jeden ehrlichen Dialog. Ansonsten soll er sich bitte mit seinen eigenen Problemen (die er offensichtlich hat) beschäftigen. Der SV Kirkel fühlt sich von allen erreichten Zielen in dieser Saison in seinen richtigen Entscheidungen bestätigt, fühlt sich für die Zukunft gut aufgestellt und freut sich auf die Herausforderungen in der neuen Saison.
 
 24  
 1

Markus (PID=6990)schrieb am 29.06.2019 um 23:48 Uhr
@Vorstand SV Kirkel Ich war heute auf der Meisterfeier und gerade nachhause gekommen und muss echt sagen dass ich zu tiefst enttäuscht bin. Was ich so alles mitgenommen habe und während dem "offenen Mikro" schlecht äußern konnte obwohl man mich indirekt angesprochen hat ich wohl aufgrund meiner emotionalen Bindung zum Verein etwas lauter geworden wäre weil der Frust bei mir mehr als tief sitzt muss ich dann jetzt doch noch loswerden: - Trainer wird extrem gefeiert obwohl es sicherlich nicht an ihm lag das letztes Jahr die Meisterschaft eingetütet wurde worauf ich schon vor einiger Zeit hingewiesen habe und darf jetzt sogar trotzdem in der neuen Saison weiterwursteln. Hier hätte ich mir von Vereinsseite etwas mehr Weitsicht gewünscht. - Der Spielerkader ist zwar gut aber wenn ich höre was an Neuverpflichtungen kommen soll läuft es mir Eiskalt den Rücken runter. Söldner braucht es im Verein keine !!! - Als langjähriges Mitglied hätte ich mir außerdem eine bessere und würdigere Feier seitens des Vereins gewünscht so wie bei der letzten Meisterfeier damals. Im Vergleich zu dieser war es diesmal etwas mau. Das Essen war nicht gerade der Hit. Der Kartoffelsalat war unter aller Sau hätte man sich schenken können und der Rollbraten hat teilweise wie Gummi geschmeckt. Deshalb hab ich auch auf eine Spende verzichtet. Hier hätte man sich ruhig etwas mehr Mühe machen können. Ebenfalls war das Programm sehr zäh und langweilig. - Bei der Spieler Ehrung hätte man mal die Spieler die wirklichen Anteil am Erfolg hatten etwas mehr ehren können und nicht noch Spieler hypen die nur mitgeschleppt wurden. Dies betrifft sowohl die 1te als auch die 2te Mannschaft. Es gab einige Spieler die großen Anteil am Erfolg hatten und einige halt nun mal nicht. Deshalb wäre es ruhig angebracht diese Spieler die wirklichen Anteil am Erfolg hatten ruhig etwas mehr hervorheben als sie nur so halbherzig zu erwähnen. Ich bin inzwischen dermaßen genervt wie sich das Vereinsleben zu früher im Verein ins schlechte gedreht hat das ich mir nicht mehr sicher bin ob ich noch weiterhin teil dieses Vereins seins möchte und will. Schlafts gut und vielleicht gestehen WUNDER ?!
 
 4  
 17

Kartoffelsalat (PID=1890)schrieb am 30.06.2019 um 13:19 Uhr
Mir hats geschmeckt !
 
 15  
 1

Rollbraten (PID=6237)schrieb am 30.06.2019 um 17:14 Uhr
Ich bin nicht aus Gummi!
 
 16  
 0

Spieler SVK (PID=6348)schrieb am 30.06.2019 um 18:43 Uhr
@Markus: Sowas undankbares habe ich selten erlebt!! Ca. 70 Personen haben den ganzen Abend umsonst gegessen und getrunken! Hier haben sich Leute Mühe gegeben und das Essen für alle Gäste vorbereitet!! Du als langjähriges Mitglied bist hier nur am sticheln und ich wette, dass du als so toller Bestandteil des Vereins, eher einer von denen bist, die nie was machen! Hauptsache Schwachsinn in die Welt gesetzt. Sowas brauch kein Verein, da kannst du auch die Mitgliedschaft auflösen.
 
 13  
 0

Vorstand SV Kirkel (PID=17418)schrieb am 30.06.2019 um 21:58 Uhr
Hallo "Markus", du bist kein Spieler des SV Kirkel! Das ist sicher!! Und deine Bemühungen, dies mit "Insiderkenntnissen" über den gestrigen Abend zu belegen, sind schon ziemlich verkrampft und aufgesetzt. Lass uns und die übrige Welt doch einfach in Ruhe mit deinen persönlichen Problemen. Ich weiß, dass kein Spieler so etwas von sich geben würde - und schon gar nicht nach dem sehr gelungenen Abend. Grüß mir noch den "Fan" und die "Burgbuwe" usw.
 
 11  
 0

Marc Schaberschrieb am 30.06.2019 um 22:15 UhrPREMIUM
Wir werten das als Schlusswort und geben keine weiteren Kommentare zu diesem Thema mehr frei, da die Diskussion sonst ausufert.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 18  
 0

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 03.07.2019 um 00:11 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (m.schaber@t-online.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 20. Okt. 2019 ganztägig12. Spieltag 16er Ligen  
Mi 23. Okt. 2019 ganztägigSaarlandpokal 5. Runde  
So 27. Okt. 2019 ganztägig13. Spieltag 16er Ligen  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03