Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Mögliche Szenarien für die Saison 2019/2020    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 19. März 2020

Die Saison 2019/2020 ist bis auf weiteres gestoppt. Aber wie geht es weiter und geht es überhaupt weiter. SCB-Online stellt mögliche Szenarien zusammen:

1.) Ab dem 31. März 2020 geht es weiter: Die Saison wird normal fortgesetzt und die ausgefallenen Partien werden normal nachgeholt.
Bewertung: Aus jetziger Sicht erscheint es sehr unwahrscheinlich, dass im April flächendeckend gespielt werden kann zumal viele Sportanlagen bis in den Mai gesperrt sind.
Nachtrag: Da am Nachmittag des 19. März 2020 der Ausstand im Saar-Fußball bis zum 20. April 2020 verlängert wurde, wird der Zeitplan immer knapper und es erscheint sehr unwahrscheinlich, dass die Saison im April und im Mai zu Ende gebracht wird.

2.) Die Saison wird im Sommer fortgesetzt: Man wartet ab bis in den Juni und setzt dann die Saison fort.
Bewertung: Grundsätzlich ist nicht abzuschätzen, wann gespielt werden kann, daher ist ein Fortsetzungstermin auch im Sommer schwer festzulegen. In diesem Fall wäre zu beachten, dass das Spieljahr laut Spielordnung am 1. Juli 2020 endet, dies betrifft auch Sommer-Wechsel. Darüber hinaus könnten die Sommerferien (sofern sich die Lage normalisiert hat) ein Problem für viele Vereine mit sich bringen.

3.) Die Saison wird beendet und der Status-Quo gewertet: Die Tabelle mit heutigem Stand wird als Referenz genommen, Teams können aufsteigen, auf Absteiger würde verzichtet.
Bewertung: Diese Lösung wäre eventuell umsetzbar, jedoch sind in vielen Ligen die Spielzahlen an der Tabellenspitze ungleich, was ebenfalls weitere Spiele (oder gar Losentscheide bei Punktgleichheit) erfordern würde. Darüber hinaus hat natürlich nicht jeder Verein gegen jeden anderen gespielt, was die Situation zusätzlich verzerrt und für eine Ungleichheit sorgt. Zudem müssten Ligen aufgestockt werden, da auf Absteiger verzichtet würde. (Dieses Modell hat der chilenische Fußballverband 2019 umgesetzt als es im Land zu sozialen Unruhen kam und die Saison in der Profiliga abgebrochen werden musste. Nach dem Tod von König Bhumibol wurde auch in Thailand die Saison 2016 abgebrochen. Der letzte Tabellenführer war gleichzeitig der Meister).

4.) Die Saison wird beendet und es wird komplett auf Auf- und Absteiger verzichtet: Die Saison 2019/2020 wurde für beendet erklärt, in der kommenden Saison ginge es bei Null los, die Ligen bleiben gleich besetzt.
Bewertung: Dieses Szenario ist sicherlich am einfachsten umzusetzen (sofern im August wieder gespielt werden kann), ist aber auch fragwürdig, weil hunderte Spiele umsonst gespielt wurden und gerade die Teams an der Tabellenspitze um den Lohn der Arbeit gebracht würden. (In Sierra Leone wurde dieses Prinzip 2014 nach einer Epidemie mit dem Ebolavirus angewandt, auch in Ägypten wurde 2012 kein Meister gekürt, gleiches passierte in Nigeria 2018 nach einer Führungskrise im Verband.)

5.) Die Saison wird beendet und Auf- und Abstieg gemäß dem letzten Tabellenstand durchgeführt: Die Saison 2019/2020 wird beendet und es gibt Auf- und Absteiger gemäß der Tabellensituation.
Bewertung: Ähnlich wie Szenario 3.) würde dies einige Probleme mit sich bringen, zumal die Situation im Abstieg zu zusätzlichen Grenzfällen führen würde. Es erscheint daher unwahrscheinlich, dass so vorgegangen wird.

6.) Die Hinrundentablle wird gewertet: Die Spiele der Rückrunde werden anuliert, die Hinrundentabelle wird herangezogen.
Bewertung: Dies würde etwas die Ungleichheit gerade rücken, dass nicht jeder gegen jeden antreten durfte, dennoch gibt es eine ungleiche Verteilung von Heimspieltagen und auch die Rückrundenspiele wären dann vollkommen ohne Wert gewesen.

Derzeit ist noch vollkommen offen, wie mit der Saison 2019/2020 verfahren wird, sicherlich gibt es auch wichtigere Dinge, die es zu beraten gilt.

Habt Ihr noch weitere Szenarien? Schreibt sie in die Kommentare!





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 19. März 2020

Aufrufe:
1254
Kommentare:
7

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Florian (PID=222)schrieb am 19.03.2020 um 09:48 Uhr
Natürlich gibt es sehr viel Wichtigeres in Moment, aber es tut auch gut mal über was Anderes zu reden. Ich persönlich würde die Optionen 6 bevorzugen. So hätten alle Teams die gleiche Zahl an Spielen absolviert. Dann könnte man auch ganz normal die Auf- und Absteiger ermitteln. Wäre im Anbetracht der Alternativen, glaube ich, am Fairsten. (und Bayern wäre mal nicht Meister :-P)
 
 15  
 9

SCB-Onlineschrieb am 19.03.2020 um 10:22 UhrPREMIUM
@Florian: Wir geben Dir vollkommen recht. Natürlich tut es uns allen gut auch mal über andere Themen zu reden! Wir freuen uns daher umso mehr auf Eure Kommentare!

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 1  
 1

Jens (PID=7410)schrieb am 19.03.2020 um 12:06 Uhr
Mein Bauchgefühl sagt mir, dass Variante 4 für ALLE am fairsten wäre. Ihr habt ja schön die negativen Aspekte bei den anderen Varianten genannt. Natürlich könnte ich die "Aufsteiger" verstehen, die sich dann um den Lohn ihrer Arbeit gebracht fühlen, aber alle anderen fühlen sich meiner Meinung nach zu recht unrecht behandelt. Zu Variante 6 (die auch akzeptabel klingt) würde ich noch einen Gesichtspunkt ergänzen. Hier fühlt sich jeder Verein unfair behandelt, der ganz knapp hinter einem Nicht-Abstiegsplatz oder Aufstiegsplatz gelegen hat, sich im Winter verstärkt hat (und zumindest durch Ablösesummen), tief in die Tasche gegriffen hat und jetzt nach und nach besser in Schwung kam. Alles nicht wirklich einfach, und bei jeder Variante blutet aus verschiedenen Gründen mein Sportlerherz. Bei allem Zorn gegen die aktuellen Entscheidungsträger beim Verband, muss ich sagen, dass ich nicht in ihrer Haut stecken möchte. Denn egal welche Entscheidung sie treffen, und für mich ist relativ klar das leider Gottes keine Spiele mehr in der Saison 2019/20 stattfinden werden(hoffentlich kann die Saison 20/21 irgendwann im Spätsommer beginnen), es wird eine reihe von Kritikern daran geben. In diesem Thema bleibt es spannend, auch wenn es leider nicht sportlich spannend bleibt. Aber Florian ich gebe dir recht, dass es auch mal schön ist, sich wieder um die schönste Nebensache der Welt Gedanken zu machen. Aber nichtsdestotrotz: Bleibt bitte alle gesund und ganz wichtig: BLEIBT DAHEMM!!!
 
 9  
 4

Holger (PID=9084)schrieb am 19.03.2020 um 13:07 Uhr
Ich würde Variante 3 befürworten. Damit würden die Teams die bisher alles gegeben haben aufsteigen was im Sinne des Sports wäre. Komplett alles streichen ist nicht angebracht.
 
 4  
 9

Zuschauer (PID=4965)schrieb am 19.03.2020 um 15:41 Uhr
wie florian schreibt, ganz klar die 6
 
 4  
 4

SCB-Onlineschrieb am 20.03.2020 um 09:09 UhrPREMIUM
Ein kleiner Nachtrag zum ersten Szenario: Da am Nachmittag des 19. März 2020 der Ausstand im Saar-Fußball bis zum 20. April 2020 verlängert wurde, wird der Zeitplan immer knapper und es erscheint sehr unwahrscheinlich, dass die Saison im April und im Mai zu Ende gebracht wird.

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Student (PID=50004)schrieb am 20.03.2020 um 10:34 Uhr
Sicher spielt hier die subjektive Vereinswahrnehmung eine Rolle, wer sich hier für welches Szenario ausspricht. Mein Verein spielt irgendwo im Mittelfeld der Tabelle, daher spielt die Entscheidung für uns keine große Rolle. Allerdings sehe ich es so, dass Szenario 4 zumindest niemanden zum NACHTEIL wird. Kein Verein verschlechtert seine Situation, da niemand absteigt. Klar, es verbessert auch keiner seine Situation. Aber im Vergleich zu einer "Verschlechterung" ist eine "Nicht-Verbesserung" das geringere Übel. Jeder Verein hält zumindest seinen aktuellen Stand. Klar ist aber auch, dass eine Entscheidung wohl auch von ganz oben auf Bundesebene kommen muss, da sie Auf- und Abstieg ja von der Bundesliga-Entscheidung komplett durchziehen. Ebenso ist klar, dass man es nicht jedem wirklich Recht machen kann und sich - egal welches Szenario passiert - Vereine benachteiligt fühlen werden. Eine echt dumme Zeit ...
 
 2  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Mi 1. April 2020 ganztägigSaarlandpokal 1/4-Finale  
So 5. April 2020 ganztägig23. Spieltag 16er Ligen  
Fr 10. April 2020 ganztägigKarfreitag  
Mo 13. April 2020 ganztägig24. Spieltag 16er Ligen  
Mo 13. April 2020 ganztägigOstermontag  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03